ROUGH CUTS Festival 2012
Foto: ID_Frankfurt
ROUGH CUTS

ROUGH CUTS Festival 2012

28.11. und 30.11.-02.12.2012

Tanz- und Performancefestival von ID_Frankfurt

Bereits zum zweiten Mal war das Festival Rough Cuts im Frankfurt LAB zu Gast. Als Tanzpanorama 2009 gegründet bietet es mit eigenen Produktionsmitteln, Residenzen und Workshops jährlich eine wichtige Plattform für die lokale Tanz und Performanceszene. Aus über 50 Bewerbungen haben die KuratorenInnen ein Programm zusammengestellt, das versucht, Arbeiten lokaler KünstlerInnen mit ausgewählten überregionalen und internationalen Impulsen zu verbinden.

Entstanden sind vier Abendprogramme mit 6 verschiedenen Arbeiten, die ab dem 28.11. in der großen Halle des LAB zu sehen waren. Sie zeigten außermenschliche Beziehungen, ungesehene Kreaturen und ein riesiges Musikinstrument, versprachen andere Gemeinschaften und ungeahnte körperliche Möglichkeiten. Ein Rahmenprogramm mit einem besonderen Chorkurzkonzert und 10 Minuten Stand Up Comedy ergänzte das Arrangement. Seinen Auftakt fand das Festival jedoch bereits eine Woche früher in der Plattform Sarai, in der Antony Rizzi mit der Performance credit card bill die Ausstellung ROUGH SHOTS seiner Polaroid Works eröffnet, die das Festival begleitete -und überdauerte.


Mittwoch den 21. November, Platform Sarai
Ausstellungseröffnung  ROUGH SHOTS: Antony Rizzi - Polaroid Works; Solo Performance credit card bill --- that’s my name

Mittwoch den 28. November, Frankfurt LAB
Kristina Veit und Volker Staub, in play with (30 min), Yuta Ishikawa, Dust Park  (40 min), Herbordt / Mohren, Das Stueck - The Play (45 Min)

Freitag den 30. November, Frankfurt LAB
Kristina Veit und Volker Staub, in play with (30 Min), Yuta Ishikawa, Dust Park  (40 min), Iva Sveshtarova, Doing that thing again (30 Min), Philipp Schulte, 3264 Tage (durchgehend)

Samstag den 01. Dezember, Frankfurt LAB
Sabina Perry und Douglas Bateman, 10 minutes Stand Up Opening, Fernando Belfiore, You must (30 Min), Aoife McAtamney und Nina Vallon, Egg Charade (35 Min), Herbordt / Mohren, Das Stueck - The Play (45 Min), Philipp Schulte, 3265 Tage (durchgehend)

Sonntag den 02. Dezember, Frankfurt LAB
15 Minutes Musical Opening, Iva Sveshtarova, Doing that thing again (30 min), Fernando Belfiore, You must (30 Min), Aoife McAtamney and Nina Vallon, Egg Charade (35min)


Organisation und Leitung: Kristina Veit, Nina Vallon and Norbert Pape

Das Rough Cuts Festival ist ein Projekt von ID_Frankfurt e.V. und wird ermöglicht durch die Förderung des Kulturamts Frankfurt, Tanzlabor_21 / Tanzbasis Frankfurt_Rhein_Main und des Landes Hessen. Mit freundlicher Unterstützung des Hotel Nizza und der Forsythe Company.