FP15: DAS SCHWARZE WASSER

25.01.2015

von Roland Schimmelpfennig

von Roland Schimmelpfennig

Uraufführungsinszenierung
Produktion Nationaltheater Mannheim
Regie: Burkhard Kosminski

Eine magische Nacht, am „schwarzen Wasser voller Sterne“: Eine Gruppe Jugendlicher überwindet für einen kurzen Moment alle gesellschaftlichen Gegensätze. Liebestrunken und übermütig „fahren sie in den Himmel“. Doch die Realität wird ihre Hoffnungen enttäuscht haben; die Jugendlichen von einst begegnen sich in einer Gegenwart wieder, die die Parallelwelten und die gegenseitigen Vorurteile zementiert hat. Roland Schimmelpfennig verwebt meisterhaft die Vergangenheit mit der Zukunft; sein melancholischer, poetischer Blick beschwört die Unschuld der ersten großen Liebe und die Utopie des gegenseitigen Verstehens über soziale Schranken hinweg.

 

SONNTAG
25.01. 19.30 Uhr
Vorverkauf über die Kasse des Künstlerhaus Mousonturm unter www.mousonturm.de, Tel: 069/40589520 jeweils 2h vor einer Aufführung besetzt.
Eintritt € 19,- / erm. € 9,-

Eine Veranstaltung des Nationaltheaters Mannheim im Rahmen der Frankfurter Positionen 15